Hoppa yfir valmynd

Handel und Wirtschaft

Zu den Schwerpunktaufgaben der Botschaft gehören der Austausch zur Entwicklung der Wirtschaftsbeziehungen und die Handelsförderung. Die Botschaft bietet keine Beratung zu finanzrechtlichen, zoll- und steuerrechtlichen Fragen.

Island ist reich an Meeresressourcen und erneuerbarer Energie. Die nachhaltige Nutzung der Naturressourcen, die Bekämpfung des Klimawandels und umweltfreundliche Lösungen aus Island haben höchste Priorität. Der Tourismus und die Fischwirtschaft sind noch immer das Rückgrat der isländischen Wirtschaft. Das Knowhow aus der Fischwirtschaft wurde in den vergangenen Dekaden zum tragenden Element für die Entwicklung neuer Branchen, Produkte und Dienstleistungen. Island hat Marktführer in Nischenbereichen, die weltweit agieren. Das hohe Innovationspotential und die pulsierende start-up Szene machen Island zum attraktiven Standort für Kreative und Gründer.  Die Diversifizierung der Wirtschaft, die Schaffung von hochqualifizierten Arbeitsplätzen und die weitere Entwicklung von zukunftsorientierten High-Tech Bereichen ist eine der aktuellen Herausforderungen des Landes.

Islands Handel ist charakteristisch für eine kleine ressourcenbasierte offene Volkswirtschaft, mit einem beträchtlichen Anteil an Primärprodukten und einer starken Außenhandels-Orientierung. Die Diversifizierung der Exporte ist in den vergangenen Jahren vorangeschritten. Importe nach Island sind weit gefächert. Die EU ist der wichtigste Absatzmarkt Islands. Die wichtigsten Handelspartner Islands sind Großbritannien, USA, Niederlande, Deutschland, Spanien und die nordischen Länder.

Die Investitionsagentur Islands steht ausländischen Investoren bei der Ansiedlung und allen damit verbundenen Fragen zur Seite: Invest in Iceland

Die Webseite der obersten Steuerbehörde veröffentlicht Informationen zum Steuersystem und diesbezüglich relevanten Fragen der Firmengründung: Directorate of Internal Revenue

Das Statistische Amt Islands veröffentlicht Zahlen zur Wirtschaft u.a. Bereichen: statice.is

Informationen zum Finanzmarkt, zum Wechselkurs, und den Regelungen zum Devisenverkehr veröffentlicht die Zentralbank Islands auf ihrer Webseite in isländischer und englischer Sprache, sowie auf Anfrage: sedlabanki.is

Die Zollbehörde beantwortet Fragen zu Einfuhrzöllen und -bestimmungen: tollur.is/English

Die Botschaft in Berlin ist seitenakkreditiert für Kroatien, Polen, Montenegro und Serbien.

Konsulate

Außenhandel und Links

Kroatien

Die Handelsbeziehungen zwischen Island und Kroatien haben in den vergangenen Jahren eine positive Entwicklung genommen.

Government of the Republic of Croatia

Nordic Chamber of Commerce in Croatia

Croatian Bureau of Statistics

Kroatische Zentrale für Tourismus

Polen

Die Handels- und Wirtschaftsbeziehungen zwischen Island und Polen sind gefestigt und Polen ist ein zunehmend wichtiger Handelspartner Islands in Europa.

Republic of Poland

Statistics Poland

Scandinavian Polish Chamber of Commerce

https://www.chamber.is/international

Invest in Poland

Polish Icelandic Friendship Association

Polen - Offizielles Tourismus Portal

Serbien & Montenegro

Die Handelsbeziehungen zwischen Island und Serbien, sowie Island und Montenegro sind bisher nur wenig ausgebaut.

Serbian Government

Chamber of Commerce and Industry Serbia

National Tourism Organisation of Serbia

 

Government of Montenegro

Statistical Office of Montenegro

Chamber of Economy Montenegro

Montenegro Travel

Contact us

Tip / Query
Spam
Please answer in numerics

Veldu tungumál

Veldu tungumál

This website uses cookies to ensure you get the best experience on our website. Read more